08
2018

WIR STELLEN VOR …

Die letzten Monate mit vielen Feedbacks zu meinen PUBLIZIERTEN FACHARTIKELN haben gezeigt, dass es immer mal wieder unbeantwortete Fragen zu „selbstverständlich erscheinenden“ Themen gibt …

Bei genauerer Betrachtung und intensiverem gemeinsamen Austausch haben selbst die Fragen mit dem sprichwörtlich „alten Hut“ auch heute noch ihre Berechtigung – die Argumentationen sind oftmals einfach eine Frage des Blickwinkels.

 

Diese – IHRE FRAGEN – gerne auch Wunschthemen des Optikeralltags – möchten wir thematisch gegliedert aufgreifen und Ihnen in unserer ganz speziellen News-Staffel „MAXs BEST PRACTICE“ step by step erklären.

 

Die ERSTE STAFFEL unserer MAXs BEST PRACTICE Serie umfasst 4 Kapitel zum Thema PROGRESSIONSLÄNGE

  • 1. FASSUNGSBEZOGENE Progressionslänge – hier steht die Brillenfassung – vorallem tragend bei der Wahl einer sehr schmalen Fassung – im Vorgergrund!
  • 2. PHYSIOLOGISCHE Progressionslänge – sie bezieht sich ausschließlich auf die natürliche Kopf- und Körperhaltung des Trägers.
  • 3. ERFAHRUNGSBEDINGTE Progressionslänge: In dieser Themengruppe findet sich einerseits Ihre Lieblingsprogression wieder – aber auch jene Progressionslängen, die der Brillenträger aufgrund seiner Gleitisichtglaserfahrung bis jetzt gerne getragen oder auch „vertragen“ hat.
  • 4. ERFOLGSERWARTENDE Progressionslänge – diese ist oft eine Mischung aus den drei zuvor genannten mit den dementsprechenden Vor- und Nachteilen.

 

Freuen Sie sich auf unsere kommenden Praxistipps von und mit Frau Andrea Sedlak und Herrn „Maximilian Lens“ 😉 und schicken Sie uns Ihre Fragen für weitere Wunschthemen.

Herzlichst Ihr LASER EYE LENS Consulting Team
ANDREA SEDLAK

 

Comment
0

Leave a reply